My first week in Bournemouth

« Zur├╝ck

Da für mich eine längere Wettkampfpause ansteht und die internationale Kleinkaliber-Saison beendet ist, entschloss ich mich kurzfristig einen fünfwöchigen Sprachaufenthalt in England zu absolvieren. Nun bin ich seit rund einer Woche hier in Bournemouth (England) zu Hause. Hier besuche ich die Beet Language School und trainiere im BH live active Fitness Center. 

Der erste Tag begann schon ziemlich früh. Bereits um 07.00 Uhr hob in Kloten der Swiss-Flieger Richtung Great Britain ab. Am Flughafen in London Heathrow  wurde ich bereits vom Taxi-Chauffeur erwartet. Die anschliessende Fahrt nach Bournemouth dauerte 1.5 Stunden. Etwas angespannt klingelte ich mit Sack und Pack an der Haustüre meiner Gastmutter Deborah. Sie empfing mich herzlich mit «Hello Darling», zeigte mir anschliessend alle Räumlichkeiten und half mir mich einzurichten. Die Lady ist sehr nett und kümmert sich wunderbar um mich. Auch das Essen ist spitze. 

Ausflug nach Swanage

 

Am ersten Wochenende machte ich verschiedene Ausflüge rundum Bournemouth. Die Stadt gehört zu den schönsten Strand-Destinationen in ganz Europa. Strand und Sand soweit das Auge reicht. Es ist ein wunderschöner Strand, den man in einem Land wie England gar nicht erwartet. Ungefähr zehn Kilometer goldfarbener Sand schlängelt sich dir Küste entlang. Ich war begeistert von all diesen Eindrücken. 

Der erste Schultag begann um 8.50 Uhr gleich mit einem Einstufungstest. Es herrschte Hochbetrieb in der Schule, denn über 40 neue Schüler und Schülerinnen starteten mit mir. Darunter auch viele Schweizer, aber ich lernte auch junge Leute aus vielen anderen Nationen kennen. Das Lehrerteam ist aufgeschlossen und freundlich. Die Schule organisiert Events, Ausflüge und bietet verschiedene Vorlesungen an. Es ist immer etwas los in der Beet School.

Fahrradtour nach Hengistbury Head im Hintergrund die Beet language school 

 

Um meinen Kraft- und Konditionsstand mindestens zu halten oder gar zu steigern, löste ich ein Abonnement im nahe gelegen Fitness Center BH live active.  Das Angebot ist riesig und die Fitnessräume sind top ausgerüstet. Im ersten Moment fiel es mir schwer mich zurecht zu finden. Aber das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Ich schnupperte auch in diverse Kurse hinein wie z.B. Body Balance, Spin, BodyCombat, BodyPump, Pilates etc. Zudem ist der Queens-Park und der Kings-Park gleich um die Ecke, welche ein ideales Terrain bieten für eine Jogging-Runde. Erstmals seit mehr als zehn Jahren ist mein Sportgerät während mehreren Wochen nicht bei mir.

Nun nehme ich schon bald die zweite von insgesamt fünf Wochen in Angriff und freue mich auf weitere Highlights.

Trip nach Swanage mit Kolleginnen aus Taiwan und Frankreich

 

As I have a long break in my international rifle competition, I decided to do a language course in England for five weeks. I have been in Bournemouth (England) a week now. I am studying at the Beet Language Centre. I am keeping up with my training at the BH Live Active, Queen's Park with a weekly parkrun. 

My first day started very early with a 07.00 am the Swiss flight taking me from Kloten in the direction of Great Britain. I landed at the airport in London Heathrow. To my relieve the taxi driver was waiting to take me to Bournemouth. After 1.5 hours and feeling a little bit nervous and with a lot of baggage I rang on the door of my host mother Deborah. She received me warmly with «Hello Darling». After she showed me to my room and helped me settle in. Deborah is very nice and treated me wonderfully. The food is also very delicious.

Bournemouth Beach

 

On my first weekend I took different trips around Bournemouth. The town centre is one of the most beautiful beach destinations in Europe. The beach has sand as far as the eye can see. It's beautiful, something which one doesn't expect in a country like England. Approximately ten kilometres golden sand winds along the coast. I really enjoyed the weekend and it was great with enthusiastic that a look at starting my first week at school.

The first school day started at 08.50 am and first of all I did a placement exam. It was rush hour because more than 40 new students started with me. I met a lot of Swiss people but also met young people from other nations. The teachers are open-minded and friendly with the school organizing events, excursions and lectures. There is always something happening at the Beet school.

Public Kings Parkrun findet jeden Samstag statt. Rund 400 Teilnehmer 

 

To keep on improving my physical training, I bought a subscription at the nearby fitness centre BH Live Active, Queen's Park. They have a large offer with top equipment in the fitness rooms. It was difficult to find everything at first but the staffs were very friendly and helpful. I did courses for example in bodybalance, spin, bodycombat, bodypump, pilates, etc.. Queens Park and Kings Park just around the corner and are perfect terrain for running.

It's my first time for more than ten years to be without my sports equipment / rifle. I will be starting my second week soon and I am looking forward to sharing more of my highlights with you.