Hervorragende Bilanz am CISM Regionalturnier

« Zur├╝ck

Liegend-Wettkämpfe  -  zweimal Silber

Im Teamwettbewerb erkämpfte ich zusammen mit Vanessa Hofstetter und Nina Christen mit einer äusserst ausgeglichenen Teamleistung die Silbermedaille (1854.6 Punkte). Gold ging an Schweden (1857.2 Punkte) und Bronze ging an die drei polnischen Soldatinnen. (1837.3 Punkte)

Am zweiten Wettkampftag errang ich in der Einzel-Konkurrenz mit 621.1 Punkten den zweiten Platz. Geschlagen geben musste ich mich lediglich von der Dänin Sys Hansen, die während den letzten 30 Schüssen mächtig aufdrehte und mich noch ein- und überholte.

Drei Silber- und eine Goldmedaille am CISM Regionalturnier

 

Dreistellungs-Wettkämpfe  -  Nervenkitzel pur

Die Wettbewerbe fanden bei empfindlich kühlen Temperaturen statt. Vom Betreuerstaff erhielten wir mit heissem Wasser gefüllte Petflaschen, so dass wir Hände und Wangenpartie ein wenig «auftauen» konnten. Ich selbst kam gut zurecht mit den Temperaturen und konnte mein Leistungsvermögen nahezu abrufen. Zuschauer und Betreuerteam erwärmten sich jedoch an den spannungsgeladenen Wettkämpfen, denn es war Nervenkitzel pur angesagt und ich mittendrin.

Meine Teamkolleginnen konnten nicht mehr Hinsehen als ich zum letzten Schuss im Teamwettkampf ansetzte. Denn dieser Schuss musste eine Zehn sein, ansonsten es nicht für Gold reichen würde. Ich schoss genau eine 10.0 und brachte das Schweizer-Team zum Jubeln. Die erste Goldmedaille im Turnier war Tatsache. Keine drei Minuten zuvor war noch ein Schrei der Enttäuschung durch den Schiessstand gehallt. Denn auf meinem Monitor wurde eine Fünf für den letzten Schuss angezeigt. Gold wäre damit weg gewesen. Doch der Schuss kam nicht von mir, sondern von der Schützin rechts von mir, welche auf die falsche Scheibe schoss. Es entstand eine grosse Aufregung. Hektik auf Schweizer Seite, verfrühte Siegesfreude bei den Polinnen. Aber ich liess mich nicht aus der Ruhe bringen. Schlussendlich hatten wir drei Schweizerinnen gleichviele Punkte wie das Trio aus Polen. Doch wir schossen mehr Innenzehner und dies bedeutete Gold. Bronze ging an die Schwedinnen. 

Die Schweizer CISM-Delegation

 

Der Nervenkitzel ging am Nachmittag im Einzelwettkampf weiter. Erneut musste ich im letzten Schuss zwingend eine Zehn treffen, um mir Silber zu sichern. Und erneut erledigte ich diese Aufgabe mit Bravour. Wieder stand ich im Fokus der Zuschauer und Trainer. Ich schoss eine 10.8 und erreichte total 582 Zähler, somit gleichviel wie die Polin Nagay Agnieszka. Diese konnte ich jedoch aufgrund der höheren Anzahl Innenzehner (35) bezwingen. Anna Normann aus Schweden zeigte einen bestechenden Wettkampf und gewann mit 586 Punkten.

 

Schweiz - Beste Nation am CISM Regionalturnier

Total acht Medaillen hat die Schweiz am CISM Regionalturnier in Thun erobert. So viele, wie keine andere der 21 teilnehmenden Nationen. Die vielen guten Leistungen der Schweizer Schützinnen und Schützen reichten zum Sieg in der Nationenwertung.

Bericht Zentralschweiz am Sonntag vom 15.10.2017

Das Schweizer Team mit dem Trainerstaff und Cheforganisator Christian Wanner (links)