Finalplatz an der RIAC in Luxembourg

« Zur├╝ck

Am Internationalen Wettkampf in Luxembourg kam bereits die ab dem 1. Januar 2018 neu geltende Wettkampfform zum Tragen. Konkret bedeutet dies, dass die Juniorinnen und die Frauen mit der Luftpistole und dem Luftgewehr genau wie die Männer eine Qualifikation mit 60 statt wie bis anhin mit 40 Schuss bestreiten.

In der ersten Konkurrenz lief es noch nicht ganz so rund und ich belegte Rang 11 mit 618.9 Punkten. Im Teamwettkampf konnte ich zusammen mit Nina Christen und Irene Beyeler die Goldmedaille ergattern. Am darauf folgenden Tag beim zweiten Wettbewerb steigerte ich mich auf 620.4 Punkte, was Rang 9 bedeutete, aber auch den Finaleinzug um 0.1 Punkte verpasst zu haben. In der Qualifikation des dritten Wettbewerbs belegte ich mit 626 Punkten Rang 2. Im Final der besten acht Athletinnen musste ich mich dann leider mit dem vierten Platz zufrieden geben. Nun gebe ich vor dem Festtagen nochmals Vollgas anlässlich einer Trainingswoche in Dortmund.